Mittwoch, 29. April 2015

Auch ein Frühlingsbote - Das Waldbrettspiel

Ein Gastbeitrag von Werner Schorisch, Zittau

Einer unserer häufigeren Augenfalter (Satyrinae) ist das Waldbrettspiel (Pararge aegeria). Er erscheint bereits an sonnigen Tagen im April und kann ansonsten das ganze Jahr über auf schattigen Waldwegen beobachtet werden. Seine Raupen leben an verschiedenen Gräsern.



Kommentare:

  1. Wir haben die wunderschönen Magnolien, Blut-Johannisbeeren und Blut-Pflaumen gesehen - alles dies
    mit einer Ahnung von Frühling - und jetzt dieser stille Falter, der seine Flügel in der Sonne auftankt.
    Gestern noch Hagel und handtellergroße Schneeflocken in Chemnitz. Aber nun ist der launige April
    vorbei - wirklich?
    KuWePe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für den netten Kommentar. Diese Aufnahme ist in städtischer Umgebung von Zittau entstanden, was meiner Meinung nach, ungewöhnlich ist, denn für normal ist dieser Schmetterling in unseren Wäldern heimisch.
      Noch ein Gedanke zum Wetter. Im Monat >APRIL< sollte man immer auch mit Wetterkapriolen, wie vorübergehenden Schneefall, rechnen (toll wie die Tiere in freier Natur dieses Auf und Ab meistern).
      Vorbei ist das Ganze auch nach dem 30. April noch nicht, wenn man den Landwirten mit ihren Erfahrungen Glauben schenken darf. Es kommen noch die "Eisheiligen", die immer auch für die eine oder andere Überraschung gut sein können! Einen schönen Gruß von Werner

      Löschen

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Interessante Blogs Blog-Webkatalog.de - das Blogverzeichnis