Mittwoch, 27. Mai 2015

Raps- oder Grünadriger Weißling

Ein Gastbeitrag von Werner Schorisch, Zittau

Mittlerweile einer unserer häufigsten Weißlinge (alle anderen sind seltener geworden) - der Rapsweißling (Pieris napi). Man kann ihn in der ersten Generation bereits im April beobachten.




Kommentare:

  1. Gibt es bei euch keine Kohlweislinge? Bei mir im Garten einige Exemplare. Hübsch anzusehen wie die Äderung so stark hervortritt, gefällt mir.
    Lieber Gruß
    von Edith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für Deine netten Worte unter meinen Bildern. Auch bei uns in der Oberlausitz dominieren unter den Tagfaltern saisonabhängig die Kohlweißlinge. Umso schöner ist es, wenn man einen Schmetterling mit solch einer markanten Zeichnung vor die Linse bekommt, der dann auch noch bis zum Ende des Fotoshootings sitzen bleibt. Liebe Grüße von Werner

      Löschen
  2. Ein wunderschönes Farbenspiel! Tolle Aufnahmen!
    LG Zimtbluete

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das stimmt, es hat den Anschein, dass hier "JEMAND" auf sich aufmerksam machen will. Aber ein zweiter Falter dieser Gattung war weit und breit nicht zu sehen (muß aber nichts zu bedeuten haben). Interessant bleibt es aber immer, so Auge in Auge in der freien Natur. L.G. Werner

      Löschen

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Interessante Blogs Blog-Webkatalog.de - das Blogverzeichnis