Donnerstag, 12. Januar 2017

Ein paar interessante Himmelsobjekte...

Ein Gastbeitrag von Dr. Armin Matauschek

NGC 2244 ein offener Sternhaufen, der in einen diffusen Emissionsnebel (HII-Region) eingebettet ist. Dieser Gasnebel ist auch als "Rosettennebel" bekannt und ein gern fotografiertes Himmelsobjekt des Wintersternhimmels. Das Alter des Sternhaufens wird auf ca. 500.000 Jahre geschätzt.

Die intensive UV-Strahlung, die von den noch recht jungen Sternen ausgeht, erzeugt wahrscheinlich einen "Hohlraum" im Nebelzentrum, der sich durch eine geringere Strahlungsintensität bemerkbar macht. Im nördlichen Teil des Nebels findet man dunkle schlauchartige Gebilde, die sogenannten "Elefantenrüssel". Sie bestehen aus kühlerem neutralen Wasserstoffgas mit eingelagerten Staubpartikeln. Die Entfernung von NGC 2244 und des Rosettennebels beträgt etwa 4500 Lj.


Die gleiche Aufnahme etwas kontrastverstärkt.


NGC 2244 ohne Emissionsnebel


NGC 7789 "Herschels Spiralhaufen". Dieser mit bis zu 15.000 Sternen sehr sternreiche offene Sternhaufen ist rund 8000 Lichtjahre von uns entfernt und besitzt einen Durchmesser von ca. 65 Lichtjahren. Er gehört trotz seiner Kompaktheit mit einem Alter von ca. 1,5 Milliarden Jahren schon zu den etwas älteren offenen Sternhaufen. Er wurde am 30. Oktober 1783 von Caroline Herschel im Sternbild Cassiopeia entdeckt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Interessante Blogs Blog-Webkatalog.de - das Blogverzeichnis