Mittwoch, 2. Februar 2011

Eiszapfen


Unweit des Ortes Zeidler (Brtniky) am Eingang zum Böhmischen Teil des Elbsandsteingebirges ("Böhmische Schweiz") kann man auf dem Weg zum Wolfsbachtal in einem besonders harten Winter an einigen Stellen die sogenannten "Eisfälle" von Zeidler bewundern. Sie entstehen entlang von überhängenden Sandsteinfelsen, durch die Wasser sickert, aus denen bei Frost wiederum imposante Eiszapfen von z.T. mehreren Meter Länge entstehen.


Eiszapfen entstehen vom Grundprinzip her genauso wie Tropfsteine in Tropfsteinhöhlen, nur daß es viel schneller geht. Der Grund dafür ist leicht zu verstehen - bei Eiszapfen gefriert das Wasser, bei Tropfsteinen gefriert das Wasser nicht, aber die darin gelösten Kalke setzen sich bei dessen Verdunstung ab und bilden über Jahrhunderte hinweg Stalaktiten und Stalagmiten. 

Aufnahme Werner Schorisch, Zittau

Die unregelmäßige, nach unten spitz zulaufende Form eines Eiszapfens ist das Resultat eines Wachstumsprozesses, der davon abhängt, wie viel Wasser von "oben" nachfließt oder direkt am Zapfen kondensiert. Auf diese Weise können sich vertikale Kämme und horizontale Rippen bilden, da die Zapfen sowohl in Länge als auch zur Seite wachsen. Berühren sie sich dann irgendwann einmal (immer im oberen Teil, da das Längenwachstum schneller vonstatten geht als das Breitenwachstum), verschmelzen sie und es können sich massive Eisvorhänge bilden, wie man sie bei "Zeidler" oder an manchen Dachrinnen beobachten kann.

Aufnahme Werner Schorisch, Zittau

Geschieht die Eiszapfenbildung in einer Höhle (im Elbsandsteingebirge gibt es viele Höhlen, die durch übereinander liegende Felsabbrüche entstanden sind), dann kann man neben Eis-Stalagtiten auch Eis-Stalagmiten finden, wie in der Feen-Höhle im Khaa-Tal:

Aufnahme Werner Schorisch, Zittau

Wachsen Eiszapfen von "oben" und Eiszapfen von "unten" zusammen, dann entsteht das Gegenstück zur Tropfsteinsäule, dem Stalagnat.


Kommentare:

  1. Ich bin von Eiszapfen fasziniert.
    Kann sich ein Eiszapfen von unten nach oben bilden, ohne dass Wasser von oben tropft? Gäbe es dazu eine wissenschaftliche Erklärung?

    AntwortenLöschen
  2. Es freut mich sehr, wenn meine Bilder Anregung und Faszination bieten können.
    Eis-Stalagmiten können in den kalten Wintermonaten unter natürlichen Bedingungen nur entstehen, wenn das Wasser von oben tropft.
    Unter Wikipedia findet man unter den Begriffen Tropfstein, Stalaktit, Stalagmit und Stalagnat gute Erklärungen über die jeweiligen Entstehungen und Zusammenhänge.
    Ein Analogieschluss zu den Eis-Stalagmiten ist naheliegend, nur das der Vorgang der Entstehung um ein Vielfaches schneller geht, und die Schönheit der Eisgebilde einer natürlichen Vergänglichkeit unterliegt.
    Viele Grüsse Werner

    AntwortenLöschen

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Interessante Blogs Blog-Webkatalog.de - das Blogverzeichnis